Die Botschaft des Sterns im Orient beschäftigt die Menschen seit Jahrtausenden und beflügelt die Fantasie der Künstlerinnen und Künstler seit dem frühen Mittelalter. In zahlreichen Handschriften und Liedersammlungen sind musikalische Zeugnisse dieser Erscheinung überliefert: Sie erzählen vom Stern, der alle Menschen erleuchtet, Arme und Reiche, Große und Kleine, Herrscher und Bauern.

Einst zogen die Laudesi durch die Städte Mittelitaliens und sangen in Prozessionen ihre leidenschaftlichen Loblieder zu Ehren der Heiligen. Noch heute gibt es diese Bräuche in der Provence, dort wird die mittelalterliche Tradition von mündlich überlieferten Liedern zur Weihnachtszeit fortgeführt. In der Fortsetzung über die Jahrhunderte werden die Heiligen nicht als himmlische Wesen, sondern als „normale“ Menschen dargestellt, die am alltäglichen Leben teilnehmen und die Botschaft des Friedens bringen. Es erklingt Historisches, bis heute Gelebtes und mündlich Überliefertes aus einem alten Europa voller Mythen und Legenden – eine Reise auf den Spuren des Sterns von Bethlehem.

Besetzung:
Ensemble Unicorn & Oni Wytars
Gabriella Aiello – Gesang
Hermann Oswald – Tenor
Peter Rabanser – Gesang, Dudelsack, Tamburello
Katharina Dustmann – Perkussion
Riccardo Delfino – Harfe
Marc Lewon – Laute, Fidel
Thomas Wimmer – Fidel
Marco Ambrosini – Schlüsselfidel
Michael Posch – Blockflöte
Ltg: Michael Posch & Marco Ambrosini

Corona-Info

- Wenn Sie sich krank fühlen, müssen Sie vom Besuch der Veranstaltung absehen.

- Es gilt generelle Maskenpflicht, außer auf Ihrem Sitzplatz. (Wir bitten Sie Ihren eigenen Mund-Nasenschutz mitzubringen.)

- Es zählen die allgemeinen Hygienemaßnahmen.

- Die generelle Abstandsregel von mind. 1 Meter ist überall einzuhalten.

- Der Einlass sowie das Verlassen des Gebäudes und des Konzertsaals erfolgt über mehrere Türen. Den Hinweis, welche Türe Sie benutzen müssen, finden Sie auf Ihrer Karte (über dem Kartenpreis). Bitte beachten Sie auch die Zeitfenster.

- Die Karten sind personalisiert. Bei einem Covid-19-Verdachtsfall scheinen Sie als unsere Kontaktperson auf. Falls Sie Ihre Karte an eine andere Person weitergegeben haben, sind Sie dazu verpflichtet darüber Auskunft zu geben und uns die Kontaktdaten auszuhändigen.

- Karten, die bis 30. September über unser Büro erworben werden, können direkt nebeneinander sitzen. Alle ab dem 1. Oktober gekauften Karten werden im Schachbrettmuster vergeben, daher bleibt auch bei gemeinsamen Kauf der Karten ein Platz dazwischen frei.

Leider müssen wir derzeit auf Folgendes verzichten:

- Pause (Konzertdauer ca. 70 Minuten)

- Bewirtung vor und nach dem Konzert

- Garderobe bis höchstwahrscheinlich Dezember