Schubert war meine erste große musikalische Liebe, ein Held meiner Kindheit. Als Sängerknabe in meiner Heimatstadt Gent durfte ich immer wieder mal Schubert-Lieder singen. […] Zur gleichen Zeit lernte ich die Schubert-Aufnahmen Dietrich Fischer Dieskaus kennen und wurde ein bedingungsloser Fan dieses großen Liedsängers. Nach so vielen Jahren kehre ich zu meinem Helden zurück – als Dirigent. Ich entdecke einen anderen Schubert und liebe ihn genauso sehr wie den ersten. (René Jacobs)

Vor zwei Jahren begann Rene Jacobs Schubert als Symphoniker zu entdecken – musik+ war nicht nur Endpunkt der ersten Tournee. Gemeinsam mit B’Rock organisierten wir die Aufnahme der CD in Innsbruck. Auch dieses Mal ist es die einzige Gelegenheit Jacobs mit Schubert in Österreich zu hören. Ausgehend von seinem Wissen um die Alte Musik, seiner Karriere als Sänger und seinem eingehenden Studium unterschiedlicher Opern, arbeitet Jacobs in Schuberts Symphonien vor allem das Gesangliche heraus. Er lässt den Zuhörer an instrumentalen Arien, Duetten, Terzetten, … teilhaben. Durchsichtig, poetisch eindringlich!

Nicolas Altstaedt – Violoncello (Haydn)
B’Rock Orchestra
Ltg: René Jacobs