Gemeinsam feiern wir 350 Jahre Leopold-Franzens-Universität und 50 Jahre Galerie St. Barbara. Mit dem Marini-Consort-Innsbruck gehen wir in der Zeit zurück und hören Musik des damaligen Kaisers Leopold I. und seiner europäischen Nachbarn und Widersacher – Sultan Mehmet IV. im Osten und Ludwig XIV. (Sonnenkönig) im Westen. Auch wenn diese, teilweise erfolgreich, versuchten das Heilige Römische Reich zu erobern, konnte Leopold I. seine Macht erhalten und über das Territorium hinaus vergrößern. Zu seinem absolutistischen Herrschaftsstil gehörte auch die Repräsentation der Macht über die Kunst.

Es erklingen türkische Musik sowie Werke u.a. von Fux, Lully und Leopold I. Das Ensemble Phace geleitet uns in das Hier und Jetzt (300 bis 350 Jahre später). Mittler zwischen den Welten ist Wolfgang Mitterer. In seiner für dieses Jubiläum in Auftrag gegebenen Komposition verbindet er die Epochen. Den zeitgenössischen Rahmen um dieses Zentrum bilden die türkische Komponistin Zeynep Gedizlioğlu (sie thematisiert u.a. Empfindungen über politische Entwicklungen in ihrer Musik), Odeh-Tamimi (verbindet als palästinensisch-israelischer Künstler Musikpraxis mit westeuropäischer Avantgarde) und Gérard Grisey.

Eleanna Pitsikaki – Kanun
Marini-Consort-Innsbruck
Ensemble Phace, Ltg: Lars Mlekusch

Wir danken dem Haus der Musik für die Zurverfügungstellung des Steinway.