The second string quartet evening is devoted exclusively to the music of Dimitri Shostakovich (1906-1975). He is one of the greatest Russian composers of the 20th century. He wrote a total of 15 string quartets like Schubert and one piano quintet. It was composed shortly before Hitler invaded Russia; the Leningrad Symphony followed a year later. With the quintet Shostakovich, who was out of favour with Stalin and stood accused of Western decadence, was able to restore his reputation (and his opportunities for work).

He received the Stalin Prize (First Class). Pravda had this to say: Shostakovich has found a lyrical solution to a key artistic problem of today: a truthful, sincere and inspired presentation of the spiritual wealth of a great person. Shostakovich wrote his 9th String Quartet in 1964 and dedicated it to his third wife Irina Antonovna. His original intention was to write a simple, more childlike work but the outcome was a piece of symphonic proportions. As in many of his works, echoes of Bach are to be heard in it. This will be a wonderfully intensive evening!

Line-Up:
Igor Levit –Piano
Hagen Quartett
Lukas Hagen, Rainer Schmidt – Violin
Veronika Hagen – Viola
Clemens Hagen – Violoncello

Programme:
String Quartet no. 9, op. 117 (1964)
24 Preludes and Fugues, op. 87 (1950/51): excerpt
Piano Quintet, op. 57 (1940)

Corona-Info

- Wenn Sie sich krank fühlen, müssen Sie vom Besuch der Veranstaltung absehen.

- Es gilt generelle Maskenpflicht, außer auf Ihrem Sitzplatz. (Wir bitten Sie Ihren eigenen Mund-Nasenschutz mitzubringen.)

- Es zählen die allgemeinen Hygienemaßnahmen.

- Die generelle Abstandsregel von mind. 1 Meter ist überall einzuhalten.

- Der Einlass sowie das Verlassen des Gebäudes und des Konzertsaals erfolgt über mehrere Türen. Den Hinweis, welche Türe Sie benutzen müssen, finden Sie auf Ihrer Karte (über dem Kartenpreis). Bitte beachten Sie auch die Zeitfenster.

- Die Karten sind personalisiert. Bei einem Covid-19-Verdachtsfall scheinen Sie als unsere Kontaktperson auf. Falls Sie Ihre Karte an eine andere Person weitergegeben haben, sind Sie dazu verpflichtet darüber Auskunft zu geben und uns die Kontaktdaten auszuhändigen.

- Karten, die bis 30. September über unser Büro erworben werden, können direkt nebeneinander sitzen. Alle ab dem 1. Oktober gekauften Karten werden im Schachbrettmuster vergeben, daher bleibt auch bei gemeinsamen Kauf der Karten ein Platz dazwischen frei.

Leider müssen wir derzeit auf Folgendes verzichten:

- Pause (Konzertdauer ca. 70 Minuten)

- Bewirtung vor und nach dem Konzert

- Garderobe bis höchstwahrscheinlich Dezember