Together with the Tyrol Easter Festival, Daniel Gloger – a long-standing member of Neue Vocalsolisten Stuttgart – will be exploring the modern interpretation of the Passion and Lamentation. The main item will be Michel-Richard De Lalande’s Tenebrae Lessons, which were performed in Versailles on the eve of the three main days of Holy Week. As required by the Church, they were scored very simply, for just one voice and continuo.

De Lalande nevertheless managed to achieve a subtle blend of simplicity and virtuosity. On the basis of both tradition and simplicity, we have invited two young female composers (Sarah Nemtsov and Zeynep Gedizlioğlu) and one male composer (Amr Okba) of different origins to each write one work – a personal statement by modern human beings in all their versatility and inner strife.

Line-up:
Daniel Gloger – Countertenor
Annelie Gahl – Violin
Eva Reiter – Viola da Gamba
David Bergmüller – Theorbo

Corona-Info

- Wenn Sie sich krank fühlen, müssen Sie vom Besuch der Veranstaltung absehen.

- Es gilt generelle Maskenpflicht, außer auf Ihrem Sitzplatz. (Wir bitten Sie Ihren eigenen Mund-Nasenschutz mitzubringen.)

- Es zählen die allgemeinen Hygienemaßnahmen.

- Die generelle Abstandsregel von mind. 1 Meter ist überall einzuhalten.

- Der Einlass sowie das Verlassen des Gebäudes und des Konzertsaals erfolgt über mehrere Türen. Den Hinweis, welche Türe Sie benutzen müssen, finden Sie auf Ihrer Karte (über dem Kartenpreis). Bitte beachten Sie auch die Zeitfenster.

- Die Karten sind personalisiert. Bei einem Covid-19-Verdachtsfall scheinen Sie als unsere Kontaktperson auf. Falls Sie Ihre Karte an eine andere Person weitergegeben haben, sind Sie dazu verpflichtet darüber Auskunft zu geben und uns die Kontaktdaten auszuhändigen.

- Karten, die bis 30. September über unser Büro erworben werden, können direkt nebeneinander sitzen. Alle ab dem 1. Oktober gekauften Karten werden im Schachbrettmuster vergeben, daher bleibt auch bei gemeinsamen Kauf der Karten ein Platz dazwischen frei.

Leider müssen wir derzeit auf Folgendes verzichten:

- Pause (Konzertdauer ca. 70 Minuten)

- Bewirtung vor und nach dem Konzert

- Garderobe bis höchstwahrscheinlich Dezember