ORGELfest

image
© zVg

ORGELfest 2018

Am 27. und 28. Juli lassen junge Tiroler Musiker wieder vier Orgeln in Hall erklingen. Beim 4. ORGELfest sind sowohl am Freitag im Abendkonzert (20.15 Uhr – Pfarrkirche) als auch bei den Studios am Samstag (Gesprächskonzerte direkt bei den Orgeln; jedes kann einzeln besucht werden) Werke von u.a. J.S. Bach, Vierne, Franck, Dubois, Messiaen, Schnebel, Praxmarer (UA) zu hören.


image
© Elisabeth Gantioler

21. Juli – Elias Praxmarer


Dieterich BUXTEHUDE
Präludium in g-Moll, BuxWV 148
Choralfantasie über "Gelobet seist du, Jesu Christ", BuxWV 188

César FRANCK
Prélude, Fugue et Variation, op. 18

Louis VIERNE
6. Sortie aus Messe Basse, op. 30


image
© Stadtmarketing

Konzert 27. Juli – 20.15 Uhr

Hall, Pfarrkirche St. Nikolaus
LANGLAIS • LIGETI • MESSIAEN • PRAXMARER • SCHNEBEL • BACH

Michael Schöch, Elias Praxmarer – Orgel


Jean LANGLAIS (1907-1991)
aus 5 Meditations sur L'Apocalypse (1973)
1 Celui qui a des oreilles, qu’il écoute (Wer Ohren hat, der höre)

György LIGETI (1923-2006)
aus Zwei Etüden für Orgel
I. Harmonies (1967)

Olivier MESSIAEN (1908-1992)
aus Les Corps Glorieux (1939)
IV. Combat de la mort et de la vie (Kampf zwischen Tod und Leben)

Elias PRAXMARER (*1994)
Von letzten Dingen (2018; UA)

Dieter SCHNEBEL (1930-2018)
Variationen für Orgel (2016)

J.S. BACH
aus Die Kunst der Fuge, BWV 1080 (ca. 1742)
Contrapunctus I & XIII

Jean LANGLAIS
aus 5 Meditations sur L'Apocalypse
4 Oh oui, viens, Seigneur Jésus (Oh ja, komm, Jesus Christus)


image
© Elisabeth Gantioler

28. Juli – Michael Schöch


J.S. BACH
aus Die Kunst der Fuge, BWV 1080
Contrapunctus V
Canon alla Ottava
Canon alla Decima [in] Contrapunto alla Terza
Contrapunctus VI
Canon alla Duodecima in Contrapunto alla Quinta
Canon per Augmentationem in Contrario Motu
Contrapunctus VII

im Anschluss OrgelStudio auf der Empore


Orgelwanderung 28. Juli


12.30 Uhr gemeinsames Mittagessen im Franziskanerkloster

(Verköstigung: Kunstpause Innsbruck; Kostenbeitrag 10 €).
Wir bitten um Anmeldung unter 05223/53808 oder office@osterfestival.at bis 24.07.2018.

Franziskanerkirche – 14 Uhr


MENDELSSOHN-BARTHOLDY, REGER, SATIE

Felix MENDELSSOHN-BARTHOLDY (1809-1847)
aus Sechs Orgelsonaten, op. 65
Orgelsonate Nr. 3 in A-Dur, MWV W 58 (1844)

Max REGER (1873-1916)
Toccata & Fuge in d-Moll, op. 59 (1901)

Erik SATIE (1866-1925)
aus Messe des Pauvres (1893-1895; Messe der Armen)
4. Commune qui mundi nefas
5. Chant ecclésiastique
6. Prière pour les voyageurs et les marins en danger de mort, à la très bonne et très auguste Vierge Marie, mère de Jèsus
7. Prière pour le salut de mon âme

Kreuzschwestern – 15.15 Uhr


MUFFAT, HOLZMANN, SCHNIZER

Georg MUFFAT (1653-1704)
aus Apparatus musico-organisticus(1690)
Toccata Prima

J.A. HOLZMANN (1762-1815)
Drei Präludien

Franz Xaver SCHNIZER (1740-1785)
Sonate für Orgel Nr. 2 in F-Dur
Allegro • Andantino • Allegro assai

Tertiarschwestern – 17 Uhr


J.S. BACH (1685-1750)
Präludium & Fuge in a-Moll, BWV 543

aus Leipziger Choräle, BWV 651-668 (1740-1748)
Nun danket alle Gott, BWV 657

An Wasserflüssen Babylon, BWV 653b

aus Sonate Nr. 2 c-Moll, BWV 526
Largo • Allegro

aus Die Kunst der Fuge , BWV 1080
Contrapunctus IV
Contrapunctus XIV
Choral Vor Deinen Thron tret ich hiermit