Mit volkstümlich-anmutender und religiöser Musik des 17. Jahrhunderts von Rom bis Wien lässt das belgische Ensemble Scherzi Musicali Ruhe in das vorweihnachtliche Treiben einkehren. Im Zentrum des Abends steht Giovanni Felice Sances – Komponist und Sänger in Rom, Bologna und Venedig, zuletzt in Wien als Kapellmeister an der Wiener Hofkapelle. Zu Lebzeiten war Sances ein bekannter Musiker, zu Unrecht geriet sein Werk großteils in Vergessenheit. Ihm eigen sind Ausdrucksreichtum, Feinheit und eine Sinnlichkeit, die heute noch das Publikum in seinen Bann zieht.

Die Musiker des Abends haben sich 2006 zusammengefunden, ihr Ensemble zählt heute zu einem der bemerkenswertesten der jungen internationalen Alten Musik-Szene. Nicolas Achten, Leiter und Gründer, erweckt auf außergewöhnliche Weise die alte Praxis zu neuem Leben: selbst singend, sich mit verschiedenen Instrumenten wie Laute, Harfe oder Cembalo begleitend.

Programm:

Giovanni-Felice Sances                 Salve Regina
Cipriano de Rore/Bovicelli         Angelus ad pastores ait
Giacomo Carissimi                         Salve, salve Puellule
Johannes Schmelzer                     Sonata Pastorale
Bonifatio Gratiani                          Venite pastores
Domenico Mazzocchi                   Vide nel mezzo dell’ombrosa notte
Giovanni-Felice Sances               O Jesu mi dulcissime
Dulcis Amor Jesu
Ave maris Stella
Tarquino Merula                           Hor ch’è tempo di dormire
Biaggio Marini                                 Con le stelle in ciel

Besetzung:

SCHERZI MUSICALI
Astrid Stockmann – Sopran
Sönke Tams Freier – Bass
Annelies Decock, Patrizio Germone – Violine
Eriko Semba – Gambe
Paul Kieffer – Laute
Philippe Grisvard – Orgel, Clavichord
Ltg: Nicolas Achten – Bariton, Theorbe