Das von der Galerie St. Barbara seit Jahren veranstaltete OrgelSPIEL setzt Sinn und Lebenskraft gegen das Hektisch-kommerzielle der Vorweihnachtszeit.
Sechs der besten Tiroler Organisten laden ab dem 18. November an sieben aufeinander folgenden Samstagen um 11 Uhr für eine halbe Stunde zu freudiger Sinnlichkeit in die Haller Pfarrkirche. Sie lassen mit Hilfe der „Königin der Instrumente“ und mit der Musik von Vierne, Bach und Messiaen u.a. die Stille Kraft und das Geheimnis von Advent und Weihnachten hören und erfühlen.

Freiwillige Spenden

J.S. BACH (1685-1750)
(Fughetta): Vom Himmel hoch, da komm ich her (Kirnberger), BWV 701

Vom Himmel hoch, .. , BWV 700 (Kirnberger)

Louis VIERNE (1870-1937)
aus 24 Pièces en style libre, Livre II (1913)
Élégie, à Georges KRIÉGER, op.31/ 22

Olivier MESSIAEN
5. Puer natus est nobis (aus Livre du Saint Sacrement 1984)                                 

J.S. BACH
(Orgelbüchlein) Vom Himmel kam der Engel Schaar, BWV 607

In dulci jubilo, BWV 608                                                                                                         

Louis VIERNE
aus 24 Pièces en style libre, Livre II (1913)
Berceuse (Wiegenlied), à ma fille COLETTE (für meine Tochter Colette) sur les paroles classiques, op, 31, Nr. 19                                                                                                                                       
J.S. BACH
Einige canonische Veränderungen über das Weihnachtslied “Vom Himmel hoch, da komm ich her”, BWV 769               
Veränderung Nr. 1: nel canone all’ottava
Veränderung Nr. 2: alio modo/nel canone alla quinta
Veränderung Nr. 3: canone alla settima
Veränderung Nr. 4: per augmentationem/nel canone all’ottava
Veränderung Nr. 5: L’altra sorte del canone al rovescio: I alla sesta- II alla terza- III alla seconda- IV alla nona.